Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt

Feuerwehr Hungen

Standort: Inheiden

Feuerwehr Hungen

Werde Experte

Feuerwehrarbeit ist anspruchsvoll. Vielfälltige Aufgaben stellen die Einsatzkräfte heute vor spannende Herausforderungen. Gerade Spezialkenntnisse sind es oft, die Feuerwehrleute besonders wertvoll für das Ziel - erfolgreiche Hilfe bei Schadenslagen - werden lassen.

Dabei ist es egal, wo diese Kenntnisse erworben wurden. Ob im Rahmen der Feuerwehrausbildung, im Studium oder im Beruf - Expertenwissen ist gefragter denn je.

Wir wollen in unserer Serie mit kurzen Bildbeiträgen die Vielfalt der Tätigkeitsbereiche bei der Feuerwehr vorstellen. Klar soll werden: Bei der Feuerwehr kann man sich in genau seinem individuellen Interessensgebiet verwirklichen und dabei zum Experte werden.
experte_rettung_200

Steckleiter, Schiebleiter und Drehleiter: Häufig hat die Feuerwehr auch in der Höhe zu arbeiten. Auch wenn die "berühmte" Katze auf einem Baum Hilfe benötigt ist die Feuerwehr bereit. Speziellere Ausbildungen vermitteln z.B. Können um sich und andere gegen Absturzgefahren zu sichern.

experte_vb_200

Damit Brände gar nicht erst entstehen, betreibt die Feuerwehr vorbeugenden Brandschutz. Experten sind schon im Vorfeld von Veranstaltungen eingebunden und achten während der Durchführung auf die Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen. Die Sicherheit der Besucher wird dadurch erheblich gesteigert.

experte_menschenrettung_200

Naturgemäß hat die Feuerwehr häufig mit verletzten Personen zu tun. Von einfachen Knochenbrüchen, über Verbrennungen bis zur fordernden Wiederbelebung - Feuerwehrkräfte müssen schnell und sicher in diesen Situationen Hilfe leisten können.

experte_strahlenschutz_200

Radioaktivität: Vielen Menschen bereitet schon das Wort Angst. Radioaktive Stoffe sind aber heute aus der Welt kaum noch herauszudenken. Kommt es zu Unfällen mit radioaktiven Stoffen ist die Feuerwehr gefragt - und hat ausgebildete Experten dafür.

experte_kommunikation_200

Die Aufgabenerfüllung einer modernen Hilfeleistungsorganisation ist in hohem Maße von Kommunikationseinrichtungen abhängig. Sowohl Alarmierung, als auch Koordination der Einsatzkräfte erfolgen heute über ein eigenes Funknetz. In Zukunft wird sogar ein digitales Funksystem die Einsätze der Feuerwehr vereinfachen.

experte_wasserrettung_200

Auch auf dem Wasser ist die Feuerwehr immer bereit. Hier gilt es Umweltverschmutzungen durch Öl zu verhindern, verletzte Tieren zu helfen oder verunglückte Wassersportler zu retten. Um ein Rettungsboot sicher einsetzen zu können, erfordert es spezielle Ausbildungen und einige Übungseinheiten.

experte_loeschtechnik_200

Die moderne Feuerwehr kann heute auf zahlreiche Löschmittel zur Brandbekämpfung zurückgreifen. Löschschaum für brennende Flüssigkeiten, Kohlendioxid für Einsätze in elektrischen Anlagen oder auch das altbewährte Wasser. Auch der Einsatz von Wasser will trainiert sein: Heute wird gerade noch so viel Löschwasser eingesetzt, um das Feuer zu bekämpfen. Der Wasserschaden bleibt weitgehend aus.

experte_logistik_200

Komplexe Einsatzlagen ziehen schnell logistische Herausforderungen nach sich: Nachrückende Kräfte müssen eingewiesen, Übersichten über die bereits tätige Einheiten geführt und verwendete Geräte dokumentiert werden. Ohne Experten die den Überblick behalten helfen, würden Einsätze mit Sicherheit "aus dem Ruder" laufen.

experte_technik_200

In fast allen Tätigkeitsbereichen wäre die Feuerwehr heute ohne anspruchsvolle Technik handlungsunfähig. Moderne Pumpen, Stromerzeuger und auch Motorkettensägen gehören zur Standartausrüstung heutiger Löschfahrzeuge. Die Bedienung erfordert nicht selten fundiertes Wissen. Auch gibt es Einsatzszenarien, die selbst technisches Know-How erfordert - z.B. wenn Personen in Fahrzeugen eingeklemmt sind.

experte_atemschutz_200

Da bei Bränden unweigerlich gefährlicher Brandrauch entsteht, schützt sich die Feuerwehr mit Atemschutzgeräten davor. Um diese Geräte einsetzen zu können, ist eine spezielle Ausbildung und eine gesundheitliche Eignung erforderlich. Spezielle Übungsanlagen, die mit Gas oder Holz befeuert werden, simmulieren Situationen, wie sie im Feuerwehralltag auftauchen können sehr realistisch. Dadurch sind Einsatzkräfte heute sehr gut auf den Ernstfall vorbereitet.

Making Of

Das Feuerwehrhaus in Inheiden wurde zur Aufnahme der Bilder kurzerhand zu einem kleinen Fotostudio umfunktioniert. Blitzanlage, Faltreflektoren und jede Menge fleißige Hände - auch auf dem Gebiet der Fotografie sind wir mittlerweile "kleine Experten".
Außerdem hatten alle Kollegen bei den Fotoaufnahmen riesigen Spaß: Wir glauben, dass man die gute Stimmung an den Ergebnissen erkennen kann.



Fotos: Dominik Tag
© 2005-16 FF Hungen
Logo WPS klein