Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt

Feuerwehr Hungen

Standort: Inheiden

Feuerwehr Hungen

Bedeutung der Wasserrettung um Hungen

Zum direkten Ausrückebereich der Feuerwehr Hungen-Inheiden gehören mehrere Baggerseen in der näheren Umgebung, welche aus ehemaligen Braunkohletagebauten hervorgegangen sind.
Einer von diesen Seen - der Inheiden-/Trais-Horloffer-See - wird als Badesee und Naherholungsgebiet genutzt, die anderen sind ausgewiesene Naturschutzgebiete.

Der Inheiden-/Trais-Horloffer-See wird im Sommer zum Ausüben von verschiedenen Freizeitsportarten wie zum Beispiel Schwimmen und Segeln genutzt, sowie im Winter unerlaubterweise auch zum Eislaufen.

Einsatzspektrum

Zum Einsatzspektrum der Wasserrettung der Feuerwehr Inheiden zählen Menschen- und Tierrettungen, Suchen nach vermissten Personen, sowie Umweltschutzeinsätze.

Zum bewältigen dieser Aufgaben stehen ein Rettungsboot RTB 1 und ein Kanu zur verfügung. Das Rettungsboot kann zum Suchen von vermissten Personen mit Echolot ausgerüstet werden oder einen Taucher mit Begleitperson aufnehmen. Desweiteren ist es mit einem Suchscheinwerfer, Nachtzeichen (Kennleuchten nach BinSchStrO), Blaulicht und Signalhorn ausgestattet um auch bei Dunkelheit entsprechend eingesetzt werden zu können.

Das Kanu wird meist bei Umweltschutzeinsätzen vorzugsweise im Uferbereich oder zur Eisrettung als eine Art Eisrettungsschlitten eingesetzt.   Auf dem TSF-W ist Material verlastet um im Bedarfsfall aus mit Luft gefüllten Feuerwehrschläuchen eine schwimmende Ölsperre zu errichten.


Rettungsboot RTB 1







Historisches



Bereits im Jahre 1987 wurde in Inheiden das erste Wasserfahrzeug in Dienst gestellt. Gespendet von der Firma Coleman, wird das Kanu heute noch zur Eisrettung eingesetzt (s.o.).

© 2005-16 FF Hungen
Logo WPS klein